Kinder und Jugendliche in Beratung und Therapie

Karte nicht verfügbar

Datum Zeit
Datum - 21/10/2022 - 22/10/2022

Kategorien


Kinder und Jugendliche in Beratung und Therapie

Dozentinnen: Stefanie Harlacher, Claudia Althoff

Datum:

21./22.10.2022

Kurszeiten:

Freitag 15:30 – 19:00, Samstag 9:00 bis 17:30 mit einer Pause von 12.30 – 14.00

Kosten: 200 €

Inhalt des Workshops:

Kinder und Jugendliche in Beratung und Therapie

Kinder und Jugendliche kommen häufig nicht freiwillig in die Beratung. Dieser Umstand erfordert vom Helfer*innensystem ein besonderes Maß an Sensibilität, um sie zur Kooperation einzuladen und sie im Prozess zu begleiten. Dabei stehen die Ziele der am Prozess beteiligten Erwachsenen manchmal im Widerspruch zur inneren Welt des Kindes / des Jugendlichen. 

Kinder und Jugendliche wünschen sich Verbundenheit und Zugehörigkeit, gleichzeitig wächst, wenn sie älter werden, der Autonomieanspruch. Zwischen Autonomie und Loyalität ergibt sich so manche Zerreißprobe. Beide Werte sind wichtig und es gilt, eine Balance in der Familie zu finden. 

Mit altersangemessenen Methoden können Kinder und Jugendliche mit ihren (Handlungs-) Potentialen in Verbindung gebracht werden; dies erhöht die Wahrscheinlichkeit der erfolgreichen Bewältigung ihrer anstehenden Entwicklungsaufgaben.Im Workshop stehen neben der Vermittlung einer systemischen Haltung systemische und kreative Methoden der Resilienzförderung, der Identifikation von Ressourcen und der Selbstwertstärkung bei Kindern und Jugendlichen im Zentrum. Dabei gibt es auch Gelegenheit, einzelne Elemente praktisch auszuprobieren. Darüber hinaus sprechen wir über altersspezifische Themen und Entwicklungsaufgaben von Kindern und Jugendlichen ab 6 Jahren sowie deren Krisen und Chancen.

Stefanie Harlacher

Diplom-Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin (FH)

Systemische Paar- und Familientherapeutin (DGSF), Kunsttherapeutin (DGKT), Insoweit erfahrene Fachkraft im Kinderschutz, Integrative Suchttherapeutin, Ausbildung in PEP- Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie (Klopftechnik nach Dr. Michael Bohne), Weiterbildungen in Psychodrama

Berufserfahrungen

Seit 2016 Mitarbeiterin der Psychologischen Beratungsstelle Achern, Landratsamt Ortenaukreis.

Lehraufträge an der Katholischen Hochschule Freiburg und Dozentin beim Freiburger Familientherapeutischen Arbeitskreis (FFAK e.V.) für systemische Fort- und Weiterbildungen.

Nebenberuflich Lehrerin an der Elly-Heuss-Knapp Schule Bühl, Fachschule für Sozialpädagogik, Berufsschule für ErzieherInnen. 

Schwerpunkte

Systemische Paar- und Familientherapie und Beratung, systemische Einzeltherapie mit Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern sowie Gruppenleitung im Bereich Resilienz, positive Psychologie und Kunsttherapie.

Verheiratet, 4 Kinder

Claudia Althoff

Verlagskauffrau, Diplom-Psychologin, Systemische Familientherapeutin (DGSF)

Fortbildungen in verschiedenen Bereichen der systemischen Beratung und Therapie, Heilpraktikerin für Psychotherapie; Ausbildung in Prozess- und Embodimentfokussierter Psychologie (PEP nach Dr. Michael Bohne)

Seit 2014 Mitarbeiterin in der Psychologischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Müllheim, Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Schwerpunkte: Systemische Familientherapie und Beratung und systemische Beratung und Einzeltherapie mit Erwachsenen und Jugendlichen/jungen Erwachsenen.

Wenn Sie als approbierte*r Psycholog*in oder Mediziner*in Weiterbildungspunkte der LÄK oder der LPK benötigen, so teilen Sie uns das bitte im Kommentarfeld mit.

Buchungen

Ticket-Typ Preis Plätze
Standard-Ticket €200,00
Ermäßigtes Ticket für Mitarbeiter*innen der Uniklinik (20%) Bitte Arbeitsplatz bei der Buchung angeben €160,00
Reduziertes Ticket für Teilnehmer des Aufbaukurses. Bitte im Kommentarfeld die Kursnummer angeben! €0,00