Freiburger Familientherapeutischer Arbeitskreis (FFAK)

Aktuelle Corona-Auswirkungen

(Stand 3.11.20)

Die Ausbilder*innen des FFAK unterstützen die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Kontaktbeschränkungen und klare Hygiene- und Abstandsregeln sind dafür entscheidend, und die Umsetzung liegt in der Verantwortung jedes einzelnen. Die neuen Verordnungen des Landes Baden-Württemberg ermöglichen es auch weiterhin, Weiterbildungen durchzuführen; auch die Volkshochschulen arbeiten weiter.

Der FFAK bietet nur Präsenzweiterbildungen an, bei denen die o.g. Regeln eingehalten werden können. Präsenz ist für uns auch weiterhin ein wichtiger Teil unseres systemischen Weiterbildungskonzeptes, auf den wir nur in Ausnahmefällen verzichten wollen. Dafür werden wir auch das Tragen von Masken in der Weiterbildung in kauf nehmen.

Von den Teilnehmer*innen wird mehrheitlich der Wunsch an uns herangetragen, die Weiterbildungen fortzusetzen. Die Leiter*innen der Gruppen entscheiden je nach Situation darüber, welches Angebot sie für vertretbar halten.

Sollten Teilnehmer*innen aus Gründen der Verantwortung gegenüber Dritten oder aus Sorge um die eigene Gesundheit nicht an den Veranstaltungen teilnehmen, so bitten wir um eine Mitteilung an die Leiter*innen oder an das FFAK-Sekretariat. Wir werden später gemeinsam nach Lösungen suchen, die es auch in solchen Fällen ermöglichen, die Weiterbildung erfolgreich abzuschließen.

Angebot Praxissitz

Halber KV-Sitz Psychotherapie in Offenburg bevorzugt an Kolleg*in mit Zusatztitel ‚Systemische Therapie‘ abzugeben

von ärztlicher Psychotherapeutin, Verfahren: Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie; Bewerbungsfrist: Ende Januar 2021

Weitere Informationen: jbhohberg@icloud.com

Landkreis Emmendingen sucht:

Zur Verstärkung unseres Teams im Amt für Familienbegleitende Hilfen, Fachbereich Familienberatung und Frühe Hilfen, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine befristete (Mutterschutz- und anschließende Elternzeit) Teilzeitkraft mit 26,5 Wochenstunden als

Psychologe/in an der Familienberatungsstelle Waldkirch (m/w/d)

Zur Stellenanzeige: https://karriere.landkreis-emmendingen.de/stefh

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 11. Dezember 2020

Anspechpartner:

Herr Reisch, Tel: 07641/451-3200,

m.reisch@landkreis-emmendingen.de

Ortenau Klinikum Offenburg-Kehl sucht:

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in (w/m/d) oder  Psycholog*in (w/m/d)                

75 % ohne Befristung

  • Sie suchen eine neue Herausforderung in einem vielfältigen und anspruchsvollen Aufgabengebiet, in dem Sie etwas bewegen können
  • Sie möchten mit uns eine innovative Einrichtung, das neue CHILD HOOD HAUS ORTENAU, mitgestalten
  • Sie wollen sich in einem erfahrenen, interdisziplinären Team für Kinder und Jugendliche einsetzen, die von Gewalt betroffen sind
  • Sie sind eine neugierige, kreative, eigenverantwortliche  Persönlichkeit

Dann sollten wir uns unbedingt kennen lernen!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Ortenau Klinikum Offenburg-Kehl | Personalservice | Postfach 2440 | 77654 Offenburg ww.karriere-ortenau-klinikum.de
Kontakt: Dr. Stefan Stuhrmann, Chefarzt  0781  472 – 2301

Ortenau Klinikum Offenburg-Kehl sucht:

Sozialpädagog*in/ Sozialarbeiter*in (w/m/d)

50 – 75 % zunächst  befristet

  • Sie suchen eine neue Herausforderung in einem vielfältigen und anspruchsvollen Aufgabengebiet, in dem sie etwas bewegen können
  • Sie möchten mit uns eine innovative Einrichtung, das neue CHILD HOOD HAUS ORTENAU, mitgestalten
  • Sie wollen sich in einem erfahrenen, interdisziplinären Team für Kinder und Jugendliche einsetzen, die von Gewalt betroffen sind
  • Sie sind eine aufgeschlossene und eigenverantwortliche Persönlichkeit

Dann sollten wir uns unbedingt kennen lernen!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Ortenau Klinikum Offenburg-Kehl | Personalservice | Postfach 2440 | 77654 Offenburg ww.karriere-ortenau-klinikum.de
Kontakt: Dr. Stefan Stuhrmann, Chefarzt  0781  472 – 2301