Freiburger Familientherapeutischer Arbeitskreis (FFAK)

Aktuelle Corona-Auswirkungen

(Stand 3.11.20)

Die Ausbilder*innen des FFAK unterstützen die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Kontaktbeschränkungen und klare Hygiene- und Abstandsregeln sind dafür entscheidend, und die Umsetzung liegt in der Verantwortung jedes einzelnen. Die neuen Verordnungen des Landes Baden-Württemberg ermöglichen es auch weiterhin, Weiterbildungen durchzuführen; auch die Volkshochschulen arbeiten weiter.

Der FFAK bietet nur Präsenzweiterbildungen an, bei denen die o.g. Regeln eingehalten werden können. Präsenz ist für uns auch weiterhin ein wichtiger Teil unseres systemischen Weiterbildungskonzeptes, auf den wir nur in Ausnahmefällen verzichten wollen. Dafür werden wir auch das Tragen von Masken in der Weiterbildung in kauf nehmen.

Von den Teilnehmer*innen wird mehrheitlich der Wunsch an uns herangetragen, die Weiterbildungen fortzusetzen. Die Leiter*innen der Gruppen entscheiden je nach Situation darüber, welches Angebot sie für vertretbar halten.

Sollten Teilnehmer*innen aus Gründen der Verantwortung gegenüber Dritten oder aus Sorge um die eigene Gesundheit nicht an den Veranstaltungen teilnehmen, so bitten wir um eine Mitteilung an die Leiter*innen oder an das FFAK-Sekretariat. Wir werden später gemeinsam nach Lösungen suchen, die es auch in solchen Fällen ermöglichen, die Weiterbildung erfolgreich abzuschließen.

Nachbarschaftswerk e.V. sucht:

Sozialpädagog_in für Anti-Gewalt-Einzeltraining auf Honorarbasis gesucht

Wir suchen ab sofort zur Verstärkung unseres Teams ab sofort für die Durchführung von Anti-Gewalt-Einzeltrainings auf Honorarbasis eine pädagogisch/psychologisch qualifizierte Fachkraft (Diplom, BA, MA).

Weitere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier:

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Renate Matt

Bugginger Str. 87
79114 Freiburg
Fachbereichsleitung Hilfen zur Erziehung

Zentrale Beratungsstelle für Weltanschauungsfragen sucht ab sofort: systemische BeraterIn

Die vom Kultusministerium geförderte Beratungsstelle Zentrale Beratungsstelle für Weltanschauungsfragen (www.zebra-bw.de) sucht ab sofort auf geringfügiger oder freiberuflicher Basis Unterstützung für ca. 4 h pro Woche. Wichtigste und grundlegende Voraussetzung: ein Hochschulabschluss und fundierte Erfahrung in systemischer Beratung.

Systemische BeraterIn

Was obendrein noch toll wäre, aber keine Voraussetzung ist:

– Abschluss in Psychologie, Jura, Religionswissenschaften, Theologie, Ethnologie oder Soziologie

– Fachwissen zu religiösen Bewegungen

– Eigeninitiative, Neugierde

– Bereitschaft zur wissenschaftl. Auseinandersetzung mit Verschwörungstheorien und relig. Strömungen

Unser dynamisches und motiviertes Team freut sich auf Ihre Bewerbung. Schicken Sie Ihre Bewerbung an Dr. Sarah Pohl (sp@zebra-bw.de) und kontaktieren Sie uns bei Fragen unter: 0761-48898296.

Praxisraum in Freiburg zu vermieten

Praxisraum in der Wilhelmstr. 10 zu vermieten

Wir sind zwei Kinder- und Jugendpsychiaterinnen/-Psychotherapeutinnen und eine Psychotherapeutin für Erwachsene und Kinder/ Jugendliche, die Praxisräume in der Wilhelmstr.10 in Freiburg gemietet haben. Ab dem 01.04.21 gibt unsere Psychotherapeutin ihren ca. 23 qm großen Raum auf. Wir suchen nun eine Nachmieter/in und würden uns freuen, wenn ein/e Kinder- und Jugendtherapeut/in oder systemisch/er arbeitende/r Therapeut/in den Raum mieten würde. 

Dr. H. Fedorcak, Dr. A.  Karrenbauer und Dipl. Psch. C. Wiesmüller

E-mail: cmwiesmueller@yahoo.de