Seminare und Vorträge



 

 

Seminar     Februar - Juli (5 x 2 Tage, Fr. und Sa.)

Achtung: Seminar wird um 2 x 2 Tage verlängert

Zusatztermine: 11. / 12. 01. 2019 und 21. / 22. 02. 2018

Kursgebühr pro Tag: 200,- €

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an das FFAK-Sekretariat ( info@ffak.org )

 

Arbeiten in Organisationen: Beraten, Mitarbeiten, Leiten

Prof. Dr. Wilhelm Backhausen

Die zunehmende Komplexität im gesellschaftlichen Geschehen stellt nicht nur den psychotherapeutischen Bereich, sondern auch Organisationen vor neue Herausforderungen. Dabei hat sich der systemisch-konstruktivistische Zugang besonders bewährt.
Aufbauend auf diesem Ansatz sollen in dieser Weiterbildung die Prozesse in Organisationen betrachtet und Interventionsmöglichkeiten erarbeitet werden.

Thematische Schwerpunkte:
• Was ist ein angemessenes Organisationsverständnis in einem komplexen Umfeld?
• Was sind Bedeutung und Funktion von Person und Rolle?
• Welche Konsequenzen für den Umgang mit Konflikten lassen sich daraus ableiten?
• Welche veränderten Aufgaben stellen sich damit für Führung?

Ziel ist es, die so gewonnenen Kenntnisse auf Beraten, Mitarbeiten oder Leiten im organisationalen Rahmen anzuwenden.
Ausgangspunkte werden Coachinggespräche zu konkreten Anliegen der Teilnehmenden und Supervision zu organisationalen Themen sein.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Interessierte, die z.B.
• ihre Kompetenz in Richtung Beratung von Organisationen und Coaching ausbauen möchten.
• anstreben die (Weiter-)Entwicklung von sozialen bzw. pädagogischen Einrichtungen professionell zu begleiten.
• ihr Tätigkeitsfeld um Unternehmensberatung und Coaching von Führungskräften erweitern wollen.
• als Mitarbeitende oder Führungskräfte die Zukunft ihrer Organisation positiv gestalten möchten.

Dozent

Die Weiterbildung wird von Prof. Dr. Wilhelm Backhausen geleitet. Er ist Honorarprofessor an der European Business School Wiesbaden und Gründer des Beratungsunternehmens “Complex Change” mit den Schwerpunkten systemische Beratung und Coaching von Führungskräften. Er übt seit vielen Jahren Lehrtätigkeiten in systemischem Management, Personal- und Organisationsentwicklung sowie Coaching aus.

Organisatorischer Rahmen:

Umfang:   5 Wochenendblöcke (Freitag und Samstag, jeweils 10 – 17 Uhr)
Auf Wunsch und bei ausreichend großer Nachfrage kann das Seminar noch durch ein zusätzliches Wochenende und mehrere Supervisionstage ergänzt werden, die dann gesondert berechnet werden.

Ort:   Freiburg; Pädagogische Hochschule
Teilnehmerzahl:  12 – 18 Personen
Gebühren:  2.200,- €
Eine mögliche Verlängerung wird gesondert berechnet.

Anmeldeschluss: 23. 1. 2018

Buchveröffentlichungen des Dozenten:
1. Backhausen / Thommen: Coaching, (3. Auflage) Gabler Verlag Wiesbaden 2006
2. Backhausen / Thommen: Irrgarten des Managements, Versus Verlag Zürich 2007
3. Backhausen: Management  2. Ordnung, Gabler Verlag Wiesbaden 2009


 

Workshop 29./30.3.2019

KiT - Kinder in Trennungsprozessen
Ein familientherapeutischer Ansatz für die Arbeit mit Kindern und ihren Familien nach einer elterlichen Trennung

 

Dipl.Psych. Annegret Weiß und
Dipl. Heilpädagoge Sebastian Funke, Dresden

Das Anmeldeformular erhalten Sie hier

KiT - Kinder in Trennungsprozessen
Ein familientherapeutischer Ansatz für die Arbeit mit Kindern und ihren Familien nach einer elterlichen Trennung

Nach einer Trennung suchen viele Eltern für ihre Kinder und für sich selbst Unterstützung. Die einschneidenden Veränderungen im Alltag, die Neuorganisation der Familie und die emotionale Verarbeitung stellen für alle Beteiligten eine große Herausforderung dar. Für Eltern ist es entlastend, wenn sie ihren Kindern, insbesondere bei der emotionalen Bewältigung der Trennung, Hilfe und Unterstützung zugänglich machen können. Gelingt es uns Fachkräften hier, ein adäquates Angebot zu gestalten, entsteht auch für die Eltern und weitere Familienmitglieder ein Möglichkeitsraum, in dem neue Impulse für die Trennungsverarbeitung genutzt werden können. Im besten Fall entwickelt sich ein Prozess, in dem das gesamte Familiensystem in ein neues Gleichgewicht finden kann.

Dieses Seminar bietet Fachkräften, die mit Familien in Trennung arbeiten, einen lebendigen Einblick in ein praxiserprobtes Konzept, das sich für die Arbeit in Einzel- und Gruppensettings eignet. 
Es wird ein Vorgehen vermittelt, welches einerseits eine therapeutische Unterstützung für das Kind darstellt, als auch Zugänge zu konfliktbelasteten Eltern ermöglicht und das gesamte Familiensystem bewegt.
Ein besonderer Fokus ist hierbei auf kommunikative Aspekte und die Interaktion zwischen den Familienmitgliedern gerichtet. Beziehungsstärkende Interventionen begleiten den gesamten Prozess, in den die Kinder und ihre Eltern einbezogen werden. Der Blick der Eltern wird verstärkt auf das Kind gerichtet, zudem bekommen sie Anregungen zur eigenen Trennungs-verarbeitung und Impulse, etwas für ihr Kind zu verändern.
In der direkten Arbeit mit den Kindern liegen die Schwerpunkte des Konzeptes auf der emotionalen Verarbeitung, der Verortung im veränderten Familiensystem, einer Integration der Trennung in die eigene Biografie, dem Umgang mit den elterlichen Konflikten sowie einer Selbstwertstärkung durch die positive Annahme von väterlichen und mütterlichen Anteilen.
Die verschiedenen methodischen Schwerpunkte werden anhand von vielfältigen Fallbeispielen, Videosequenzen, erlebnisorientiertem Arbeiten in Kleingruppen und der Vermittlung allgemeiner Arbeitsprinzipien anwendungsnah vermittelt.

 

Referenten:

Annegret Weiß: Psychologische Beraterin in Integrierter Familienorientierter Beratung, Systemische Therapeutin / Paar- und Familientherapeutin (DGSF) sowie Lehrende für Systemische Therapie i.A. Seit 2005 in der Lebens-, Paar- und Familienberatung in Halle und Leipzig tätig und seit 1998 Dozentin für Deutsch als Fremdsprache.

 

Sebastian Funke: Dipl. Heilpädagoge, Systemischer Therapeut / Paar- und Familientherapeut sowie Lehrender für Systemische Therapie (DGSF). Langjährige Erfahrung im Rahmen der ambulanten und stationären Jugendhilfe. Seit 2006 in Lebens-, Erziehungs- und Familienberatungsstellen in Leipzig tätig.

 

Beide Referenten führen seit mehr als zehn Jahren Gruppen- und Einzelangebote für Kinder getrennter Eltern durch. Hierzu haben sie ein familientherapeutisches Konzept entwickelt und in einem Praxishandbuch veröffentlicht.
ISBN: 978-3-8080-0830-0 Bestell-Nr.: 4363
www.verlag-modernes-lernen.de