Systemische Supervision

Für Interessent*innen, die nicht an einem FFAK-Curriculum teilnehmen, bieten Ausbilder*innen des FFAK je nach Bedarf mehrere offene Supervisionsgruppen an. So erhalten Sie die Möglichkeit, die in Ihrem speziellen Arbeitskontext entstehenden Fragen systemisch zu reflektieren. Sie erhalten Anregungen für Ihr weiteres Vorgehen, für einen nützlichen Perspektivwechsel und für den Blick auf mögliche persönliche Beteiligung von nicht involvierten Kolleg*innen und den FFAK-Supervisor*innen.

Die Supervisionen finden in der Regel 6-wöchentlich in Gruppen von 5 – 7 Teilnehmer*innen statt; je nach Bedarf werden Supervisionssitzungen von 1,5 oder 2 Stunden angeboten. Nach einer Probesupervision gilt die Anmeldung jeweils für ein halbes Jahr ( Februar bis Juli und September bis Januar ). Die Teilnahmegebühr pro Stunde beträgt aktuell 20,- €, die halbjährlich an den FFAK zu entrichten sind.

Momentan werden folgende Supervisionsgruppen angeboten:

Johanna Kunz, donnerstags 17:00 – 18:30, Psychotherapeutische Praxis Isabel Hiss, Günterstalstrasse 31 in Freiburg, Tel.: 0761/2181613

Klaus Osthoff, montags 18:15 – 19:45 Uhr, Praxis Rosastr. 7 in Freiburg, Tel.: 0761 / 382976

Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an die Supervisor*innen.