Fort- und Weiterbildung 
in Paar- und Familientherapie / 
Systemischer Therapie

Ganzheitlichkeit und Handwerkszeug

Termin: 24. - 25.05.209

Seminar mit Kristin Zebisch und Csilla Schneider

Brückenschläge zwischen systemischer Therapie und Verhaltenstherapie in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Beschreibung des Workshops

Im Spannungsfeld zwischen Akutpsychiatrie und Psychotherapie ist es notwendig, ein vielfältiges Handwerkszeug zu haben. Dabei ist es häufig sinnvoll flexibel mit  Interventionen jonglieren zu können, wenn möglich unabhängig von der therapeutischen Schule, aus der sie stammen. 
Im Workshop soll es darum gehen, diese Jonglage zu üben und - mit Blick auf‘s Familiensystem - insbesondere verhaltenstherapeutische Methoden zu lernen und zu nutzen. 
Dafür kombinieren wir Elemente der DBT-A, klassischer Verhaltensanalysen sowie systemischer Methoden und geben einen Einblick in die Arbeit mit inneren Systemen (IFS) mit dem Fokus auf dem Spagat zwischen individuellem Erdenken und praktischem Erleben sowohl für den Einzelnen als auch für sein System.

Dozentinnen Kristin Zebisch: ist Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie, seit 2011 an der Uniklinik Freiburg tätig. Zertifikat als systemische Kinder- und Jugendlichentherapeutin. Aus-, Fort- und Weiterbildung bei Jochen Kaltschmitt, Helmut Wetzel und Tom Holmes.

Csilla Schneider: ist Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie, seit 2001 an der Uniklinik Freiburg tätig. Zertifikat als systemische Kinder- und Jugendlichentherapeutin und DBT-Therapeutin. Aus-, Fort- und Weiterbildung bei Helmut Wetzel und Tom Holmes.

Kosten:          150,- €

Termin
24.05.2019, 15:30 – 19:00 Uhr
25.05.2019, 09:00 – 18:00 Uhr

Ort:                Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Hauptstr. 8, 2. OG, 79104 Freiburg

Zur Online-Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok